Kategorie-Archiv: Allgemein

Literatur trifft Bildende Kunst – Lesung in der 125 Jährigen Malerkolonie Grötzingen – 23.9.2014

Am Dienstag, dem 23.September 2014 fand unsere Lesung im Alten Rathaus in Grötzingen statt.
Im März / April dieses Jahres fand im Karlsruher Künstlerhaus eine Ausstellung der Grötzinger Malerkolonie statt. Unsere Literatenrunde wurde gebeten, zu einzelnen Exponaten Texte zu verfassen.
Die Ergebnisse konnten sich dann auch durchaus hören lassen.
In einer von unserem Mitglied Abier Bushnaq geführten Diashow wurdenTexte und Bilder zusammengeführt, das entsprechende Exponat wurde als Projektion auf der Leinwand vorgestellt, die dazu passenden Texte vom jeweiligen Verfasser vorgelesen.
Hierbei erfreute es mich besonders, daß mein gleichnamiger Text zu der Keramikskulptur “Dorf” von dem 2011 verstorbenen Grötzinger Künstlers Stefan Holzmüller großen Anklang fand, den ich anschließend noch mehrfach in dem extra dafür gedruckten kleinen Büchlein signierte.
Es war ein schöner und gelungener Abend.  DasPfinztal_Artikel Dorf - Skulptur (1) Das Dorf – Grötzinger GeschichtenDas Dorf – Grötzinger Geschichten

13.09.2014 – U – Boot – Rave mit Tauchstation

Am 13.9.2014 ein Mega – Event der Sonderklasse: Horst von Bolla, Student an der HfG Karlsruhe, hatte in wochenlanger Arbeit sein U – Boot fertiggestellt. Unzählige fleißige helfende Hände und noch mehr Bier und wahre Ströme von Kaffee waren nötig gewesen, um das Werk – Teil von Bollas Diplomarbeit – zu vollenden.  U – Boot Rave – Aufnahme Südwestfernsehen – Landesschau BW
Höhepunkt war der Umzug mit dem U – Boot unter der Leitung von DJ – Mega UtzUtz (Medienkünstlerin Ines Wuttke ( Ines Wuttke – DJ Mega UtzUtz ) und skurril gekleideten Ravern sowie einer blau uniformierten Blaskapelle zum Schloß Gottesau, wo das U – Boot feierlich getauft wurde und dann den Schaumsee knapp verfehlte, so daß der erwartete Tauchgang leider auf dem Trockenen endete – so nah und doch so fern von dem glitzernden Schaumbad.
Anschließend: Abtanzen und Schaumbaden mit DJ Mega Utz UTz bis in die frühen Morgenstunden……

Jockgrim Hinterstädtelfest 2014

Vergangenes Wochenende fand das “Hinterstädtelfest” in Jockgrim statt, welches nur alle zwei Jahre veranstaltet wird.
Jockgrim, das ist das “Lina Sommer Dorf”, da hier die Pfälzer Dichterin Lina Sommer, die unter Anderem sehr viele Mundartgedichte geschrieben hat, lange Zeit gelebt hat, ehe sie für kurze Zeit nach Karlsruhe gezogen war, woran das entsprechende Denkmal am östlichsten Zipfel des Haydn – Platzes erinnert. Und was den Pfälzern der Saumagen als Leibspeise ist, das ist den Jockgrimern Lina Sommers “Lewwerwärschtel” als Lieblingsgedicht……….

Marktfest Ettlingen 30.8.2014

Der am Vortag erschienene Artikel steigerte meinen Wiedererkennungswert auch auf dem Ettlinger Marktfest. Soviele dankbare Zuhörer hatte ich selten. Leider dauerte die Freude nicht lange: Nach einer knappen Viertelstunde kamen zwei Securities und forderten mich zum Gehen auf – da ich nicht angemeldet war. Mein Einwand, daß ich in den vergangenen Jahren noch nie eine Anmeldung gebraucht hatte und immer willkommen war, ließen sie nicht gelten. In diesem Jahr gäbe es einige Neuregelungen, ließ man mich wissen. Meine Fans, die sich bereits auf weitere Gedichte und Balladen gefreut hatten, zeigten sich empört. Einige wollten sogar Standgebühr für mich bezahlen, was mit dem Argument, daß die Anmeldefrist verstrichen sei, vom Platz gefegt wurde.
An unseren Vorschriften und unserer Bürokratur geht unsere Welt noch zugrunde – und ich pleite!

Zeitungsbericht BNN 29.August 2014

BNN 29.08.2014 img001029Am vergangenen Freitag erlebte ich auf dem Karlsruher Wochenmarkt (Stephanplatz) eine angenehme Überraschung: Viele Marktbesucher kamen auf mich zu und erzählten von einem Zeitungsbericht über mich in der BNN, den mir eine dankbare Zuhörerin auch umgehend zukommen ließ.
Mein besonderer Dank gilt hierbei sowohl der Redakteurin Frau Doll, die diesen Artikel sehr liebevoll verfaßt hat, sowie der Journalistin Frau Rita Reich in Landau, die aufgrund meiner Tätigkeit auf Karlsruher Wochenmärkten die Zeitungsredaktion auf meine Kunst hingewiesen hat. Mögen sich dadurch viele gute Engagements ergeben.

Landauer Wochenmarkt 16.8.2014

Landau Wochenmarkt 16.08.2014Vergangenes Wochenende war ich mal wieder auf dem Landauer Wochenmarkt, der aufgrund der Ferienzeit eher ein Märktchen war, da etliche Stände fehlten. Entsprechend mau waren die Einnahmen.
An diesem Samstag war auch ein Pressefotograf und eine  Journalistin  von der “Rheinpfalz” anwesend, die einen Artikel über meine Arbeit planten. Im Anschluß an meinen Marktauftritt wurde ich dann entsprechend interviewt.
Und die Journalisten Frau Rita Reich verfaßte einen ganz zauberhaften Artikel über meine Arbeit, für den ich mich auf diese Weise an dieser Stelle herzlich bedanken möchte.
Hoffe, er bringt mir gute Engagements ein.

Gochsheim 9. – 11-8.2014

Ein warmer Empfang ward mir in Gochsheim zuteil, auf einem hübschen kleinen Mittelaltermarkt, der ganz im Zeichen der Ebersteinrose stand. Sehr gelungen: Die vertonte und bebilderte Version von Uhlands Ballade “Graf Eberstein”,
Dank an Frau Finkbeiner und ihre sangesfreudigen Truppe für das gelungene Fest.
In zwei Jahren gibt’s hoffenlich mehr davon.

Richard-Löwenherz-Fest Annweiler/ Trifels

Drei Tage Mittelaltermarkt in Annweiler am Trifels, ein hübsches beschauliches Fest, nicht so laut und überlaufen wie das in Bretten. Gewaltiger Nachteil: Der letzte Zug fährt abends kurz vor 21.00Uhr ab, also dann, wenn es gerade richtig losgeht. Habe dem Veranstalter vorgeschlagen, im nächsten Jahr einen Shuttlebus nach Landau bereitzustellen, der stündlich nach Landau fährt.

Silberstreif

“Silberstreif” – unter diesem Titel wurde am Wochenende ein kleiner, aber feiner Künstlermarkt in Pforzheim auf dem Gelände des Stadtmuseums im Stadtteil Brötzingen veranstaltet. Die Gebäude des Stadtmseums, die zu den wenigen erhaltenen Gebäuden aus der Vorkriegszeit gehören, boten mit dem daran anschließenden Kräutergarten ein schönes Ambiente für Kunsthandwerk der unterschiedlichsten Art. Erfahren habe ich von dem Markt durch die Durlacher Töpferin Frau Azusa Takaso, die mit ihrem selbstgefertigten Geschirr donnerstags auf dem Karlsruher Wochenmarkt auf dem Gutenbergplatz anzutreffen ist.

Schade nur, daß das Wetter es weniger gut gemeint hat: der Samstag war extrem schwülheiß und drückend, der Sonntag dafür ab 15.00Uhr nur noch verregnet.

Blumenkonzert

Ein Highlight gestern im badischen Weingarten:
Im Atelier von Ute Mahling wurde ein Konzert der besonderen Art aufgeführt. Star des Abends: Ein “singender” Philodendron, der an Wurzel und einem Blatt mit einem entsprechenden Wiedergabegerät verbunden war und in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Klänge von sich gab. Begleitet wurde die Pflanze von den Musikern Nils Tanners und Thomas Poser mit Gitarre, Xylophon, Percussions und Synthesizer. Die Musik, psychedelisch und mit indianischen Elementen, wurde vernehmlich von leisen “Pling” – “Plang” – Plüng” – Klängen des Philodendrons wie kleine Funken durchbrochen, die harmonisch das Klangbild abrundeten.
Interessant auch die Erklärungen der Künstler, die sich von den Forschungsarbeiten der spirituellen Gemeinschaft in Damanhur (Piemont/ Norditalien) hatten inspirieren lassen, nämlich daß alle Pflanzen ihre eigenen “Lieder” haben – und sogar menschliche Musikstücke “nachsingen” können…..
Hoffentlich gibt es bald eine Fortsetzung dieses kulturellen Highlights!